Meine Arbeit

WARUM DER KÖRPER?

In und durch unseren Körper haben wir eine unglaubliche Menge an Kraft, Weisheit und Potential für Veränderung und Heilung. In den allermeisten Fällen wissen wir, wenn es uns gut geht und nicht, in welche Richtung wir eigentlich gehen wollen und sogar wie wir dorthin kommen.

Durch eigene Erfahrungen und durch meine Arbeit mit anderen bin ich überzeugt, dass wir viel mehr können als wir denken – wir sind kraftvoller, kluger, klarer… Alles ist eigentlich schon da. Was uns im Weg steht sind oft alte Regeln, Zweifeln und Glaubensätze, die wir oder andere uns gesetzt haben, und die uns vorgeben, wie und wer wir sein sollen, und was unsere Möglichkeiten und Begrenzungen sind.  Was wir brauchen ist dabei eigentlich nur der Mut und uns die Zeit dafür zu nehmen, uns damit auseinander zu setzen.

Ich will durch mein Arbeit Menschen mehr in Kontakt mit ihren Körpern bringen – mit ihren inneren Kraftquellen und ihrem Vertrauen. Über den Körper können wir unsere Bedürfnisse und Grenzen klarer spüren und dadurch auch mehr Klarheit und Energie für unsere selbstbestimmten Wege und Wünsche gewinnen.

Für mehr Information und um einen Termin zu machen.

ÜBER MICH

Ich bin in Göteborg geboren, aber mit 14 Jahren sind wir mit der Familie nach Moskau gezogen und seitdem habe ich die meiste Zeit außerhalb Schwedens gelebt. Ich habe mich immer für Menschen, Körperlichkeit, Kontakt und Ausdruck interessiert, und das hat mich unter anderem dazu gebracht, Anthropologie, Soziologie und Sprachen zu studieren – in Schottland, Russland, Italien und Deutschland. Daraus ist auch, auf unterschiedlichste Weise und durch verschiedene Begegnungen, ein starkes Interesse an Tanz, Theater und Performance gewachsen, das ich weiter verfolgt habe – sowohl als Kritikerin und Autorin von Texten und Artikeln zu diesen Themen, als auch auf der Bühne als Performerin in Gruppen- und Solo-Performances. In den letzten Jahren werden diese Erfahrungen immer wichtiger für meine Arbeit mit Gruppen, da ich Improvisation und andere theater- und tanzpädagogische Werkzeuge in meine Trainings und Workshops integriere. Themen, die mich dabei interessieren sind insbeseondere Stimme, Selbstvertrauen, Kommunikation und kreativer Ausdruck.

2011 habe ich die Grinberg Methode für mich entdeckt und habe von Anfang an sehr gemocht, wie diese Methode Körperwahrnehmung und kritische Reflektion verbindet, um Klarheit und Selbstbestimmtheit zu fördern. Ich habe 2012 die Ausbildung angefangen und bin seit 2016 zertifierte Praktikerin der Grinberg Methode, arbeite aber schon seit 2013 in Einzel-Behandlungen und seit 2015 mit Gruppentrainings und Workshops, die Ideen und Werkzeuge, die ich durch diese Methode gelernt habe, mit meinen Erfahrungen und Kenntnissen von anderen Bereichen verbindet.

Seit 2014 leite ich zusammen mit zwei Kolleginnen die Praxis KörperRaum Mitte in Berlin. Unsere Vision ist dabei, ein Begegnungsort für unterschiedliche Formen von körperorientierten Methoden und kreative Heransgehensweise zu schaffen – Räume für Reflexion, Austausch, Dialog, Begegnungen, Bewegung, Stimme… Ein Platz wo man sich spielerisch und kreativ ausprobieren und neue Impulse und Inspirationen sammeln kann.

 

Einige Stimmen zu und Feedback von meiner Arbeit

„Vertrauen, Neugier und eine spielerische Herangehensweise haben meine Arbeit mit Hanna zu einem großen Genuss gemacht.

Ich habe in den Sitzungen immer wieder ganz neue körperliche Erfahrungen gemacht. So hat sich mein Körper einmal wie eine hügelige Berglandschaft angefühlt und ein anderes Mal wie ein kubistisches Gemälde. Ich habe dadurch viele überraschende Erkenntnisse gewonnen, neues Selbstvertrauen und Energie.

Ihre unvoreingenommene, humorvolle und liebevolle Art macht Hanna zu einer Begleiterin, wie ich sie mir nicht schöner vorstellen könnte.“ (Kirsten)

Weitere Stimmen: Feedback und Testimonials