Writing in movement – Schreiben in Bewegung

**auf DEUTSCH weiter unten**

Writing in movement – Bringing thoughts into flow

An exploration of the interplay between moving, thinking, speaking, writing and back…

How does that actually work…?

… when we formulate our thoughts and feelings into words… and then let them appear on a paper or a computer screen through controlled hand movements with a pen or on a keyboard…

Do the words always first appear in our mind, or could it also be that they appear in the very moment of moving the pen over the paper?

How do words and expressions appear in our mind? From where do we take our inspiration?

From inner processes or from a conscious or uncousious ’sensory’ exchange with our surrounding?

Sometimes we have no idea what to write.

It feels like a blockage, a fog or complete emptiness in our heads.

What is it that blocks us in that moment?

Is it a sort of ’traffic jam’ in our brain or a colletion of tensions in the body that blocks the free movement of getting the writing onto the page?

How much control do we actually have over the words that we bring to the paper, and what happens, when we consciously allow ourselves to let go of the control for a moment?

For Aristotle thinking was inherently connected to bodily movement.

Today numerous studies show, that we really are able to think more free and creative when we move.

And more and more companies and organisations started introducing the concept of ”Walking meetings” as an alternative to the ’normal’ process of thinking and writing seated on chairs.

Always in the same position. Sitting still and staring on the narrow surface of the computer screen…

This workshop is about exploring how we can find new inspiration, arrive at what we want to express, and deal with creative blocks through a mindful play with words, sounds, language, images and movement.

Planned dates:

Tuesday 8 January 2019, 18:30-20:30*

Tuesday 22 January 2019, 18:30-20:30*

Tuesday 5 February 2019, 18:30-20:30*

Tuesday 26 February 2019, 18:30-20:30*

Tuesday 12 March 2019, 18:30-20:30*

*The workshops will be similar in structure, but each meeting will explore a slightly different aspect of writing, language, expression and body-awareness.  You are welcome to participate in all five or in separate workshops.

Where: KörperRaum Mitte, Neue Jakobstraße 1-3, 10179 Berlin.

How: Sign up by sending me a short message over facebook or email (connect@hannanordqvist.com) – there will be max 8 participants! Registration with prepayment will get priority.

Cost pro Workshop: 25€ on the day of the workshop, 20€ by prepayment** via Paypal (info@hannanordqvist.com) or through banktransfer (DE33 1005 0000 6015 6717 40) .

Come in comfortable clothes for moving and feel free to bring your favourite notebook and pen (- simple paper and pens will also be provided).

**Full refund will be given for any of the meetings in case I for any reason need to cancel or if you cancel at least 3 days before the workshop.

—————————————————————————

**DEUTSCH**

Schreiben in Bewegung – Gedanken in Fluss bringen

– Eine Erforschung des Zusammenspiels zwischen dem

Bewegten, Gedachten, Gesagten, Geschriebenen und zurück…

Wie passiert das eigentlich…?

…wenn wir das, was wir denken in Worte fassen… und dann durch kontrollierte Handbewegungen auf ein Papier oder durch gezielte Knopfdrücke auf einen Bildschirm bringen…

Entstehen die Worte erst durch die Gedanken – oder können sie einfach im Moment der Bewegung des Stiftes über das Blatt entstehen?

Und wie tauchen Wörter und Formulierungen eigentlich auf? Woher nehmen wir unsere Inspiration dafür? Von inneren Prozessen oder von einem bewussten oder unbewussten sinnlichen Austausch mit unserer Umgebung?

Manchmal wissen wir nicht, was wir schreiben sollen.

Es fühlt sich an wie ein Stau, wie ein Nebel oder wie eine vollständige Leere im Kopf.

Was ist es, das uns in dem Moment blockiert?

Ist es ein Stau im Gehirn oder eine Ansammlung von Anspannungen im Körper, die die freie Schreibbewegung nicht erlaubt?

Wie viel Kontrolle haben wir über die Worte, die wir auf ein Papier bringen, und was passiert, wenn wir uns bewusst erlauben, für einen Moment die Kontrolle aufzugeben?

Für Aristoteles war denken ganz wesentlich mit körperlicher Bewegung verknüpft. Heutzutage zeigen zahlreiche Studien, dass wir tatsächlich deutlich freier und kreativer denken, wenn wir uns bewegen. Und in immer mehr Firmen und Organisationen werden „Walking Meetings“ eingeführt – als Gegenbewegung zum ständigen Denken und Schreiben im Sitzen.

Immer die gleiche Position. Wenig Bewegung. Den Blick auf kleinste Flächen gerichtet.

Diese Workshops möchten untersuchen, was entstehen kann, wenn wir uns im Schreibprozess erlauben, mehr mit körperlichen Bewegungen und unterschiedlichen Formen des Ausdrucks zu experimentieren – wie wir neue Inspiration finden können, wie wir dahinkommen, an dem was wir ausdrucken möchten, und wie wir mit Blockaden mittels einem achtsamen Spiel mit Wörter, Geräusche, Sprache, Bilder und Bewegungen anders umgehen könnten.

Geplante Termine:

Dienstag 8. Januar 2019, 18:30-20:30*

Dienstag 22. Januar 2019, 18:30-20:30*

Dienstag 5. Februar 2019, 18:30-20:30*

Dienstag 26. Februar 2019, 18:30-20:30*

Dienstag 12. März 2019, 18:30-20:30*

*Die Workshop-treffen werden eine ähnliche Aufbau haben, aber jeder wird underschiedliche Aspekte von Schreiben, Sprache, Ausdruck und Körperbweusstsein erforschen. Man kann gerne bei allen fünf oder bei einzelnen Termine teilnehmen.

Wo: KörperRaum Mitte, Neue Jakobstraße 1-3, 10179 Berlin.

Wie: Schick mir einen kurzen Nachricht über Facebook oder Email (connect@hannanordqvist.com), wenn du dich für einen oder mehreren Workshops anmelden möchtest.

Es wird Max 8 TeilnehmerInnen pro Workshop geben. – Anmeldungen mit Vorbezahlung kriegen die Plätze zuerst.

Preis pro Workshop: 25€ am Workshoptag, 20€ mit Vorbezahlung** via Paypal (info@hannanordqvist.com) oder per Überweisung (DE33 1005 0000 6015 6717 40) .

Bitte bequeme Klamotten tragen, in dem sich gut bewegen lässt.

Bring gerne ein eigenes Notizbuch und/oder Lieblingsstift mit (- es wird einfache Papiere und Stifte für alle TeilnehmerInnen auch am Ort geben).

**Den Workshopgebühr wird in Ganzen zurückbezahlt, falls ich aus irgendeine Grund den Workshoptreffen absagen muss, oder falls du mindestens 3 Tage vor dem Workshop absagst.